Offizielles Faxploit Statement Konica Minolta

Am 12. August 2018 haben Forscher von Check Point Software Technologies die "Faxploit" –Schwachstelle von HP Inkjet All-In-One Druckern entdeckt.

Am 12. August 2018 haben Forscher von Check Point Software Technologies die "Faxploit" –Schwachstelle von HP Inkjet All-In-One Druckern entdeckt. Sie zeigten, dass der Angreifer über eine manipulierte JPEG Farbfaxdatei, die über die Faxleitung gesendet wird, vollständige Kontrolle über den Drucker erlangen kann, die bösartigen Code injizieren kann, der die an den HP Drucker angeschlossenen Netzwerkgeräte infiltrieren soll.

Diese Forschung richtete sich an HP Systeme. Konica Minolta untersuchte aber auch die Möglichkeit, ob unsere MFP Systeme die gleiche Faxploit-Schwachstelle aufweisen.

Auswirkungen für Konica Minolta Systeme
Keines der Multifunktionssysteme von Konica Minolta ist von der Faxploit-Schwachstelle betroffen.

Referenzen:


https://nvd.nist.gov/vuln/detail/CVE-2018-5924

https://nvd.nist.gov/vuln/detail/CVE-2018-5925